Hier nun etwas über mich,meinen Namen kennt ihr ja nun schon.Ich bin Baujahr´77 und in Soest geboren,wohne aber seit der Zeit in Hilden bei Düsseldorf. Ich bin verheiratet,meinen Mann lernte ich 1996 kennen und lieben,vier Jahre später gaben wir uns das Jawort.Wir haben zwei Jungs (Zwillinge) die auch 2000 geboren wurden. Meine Liebe zu Chinchillas habe ich 2002 entdeckt,was harmlos mit zwei Tieren anfing,ging weiter und weiter,was immer mehr Tiere bedeutete. Immer intensiver wurde meine Informationssuche,und immer größer der Wunsch nach einer eigenen kleinen Zucht. Nach langen lernen,informieren,besuchen auf Schauen und Treffen mit anderen Züchtern ist es nun soweit. :) Zwar habe ich noch lange nicht ausgelernt,aber mein Wissen um so viel bereichert, daß ich es mir zutraue demnächst meinen eigenen Nachwuchs vorzustellen. Chinchilla sind aber nicht mein einzigstes Hobby,und auch nicht meine einzigste Beschäftigung,neben meinen Kindern und meinem Hund (Cavalier-King-Charles-Spaniel) die mich auch beschäftigen,male ich gerne,lese viel (mal mehr mal weniger) ,aber am liebsten Paulo Coelho. Ab und an reite ich das Pferd einer Freundin (Rheinisches-Kaltblut),die so lieb ist, und mir alles rund ums Pferd beibringen möchte,mit einer Engels-Geduld. *g* :-) Für all das bleibt mir leider nicht so viel Zeit,da ich auch noch berufstätig bin,aber ohne das könnte ich mir mein Leben auch nicht vorstellen,ich bin nicht der Typ fürs zu Hause bleiben,und nur Mutter sein. ;) Meine Kinder nehmen es mir nicht übel,und kommen einfach mit,wenn es mal wieder heißt:"Mama versucht sich hoch zu Ross"! *lol* Mein Mann ist auch kein Faulpeltz und arbeitet im Schichtdienst,unterm Strich bleibt wenig Zeit für uns,aber so ist das halt,was nutzt das Jammern irgendwie geht es allen jungen Familien so oder ähnlich.

Etwas zur Chinchilla-Szene:

Es gab Zeiten,da war ich intensiv mit Foren beschäftigt,sei es die Zeit meiner eigenen Anfänge vor 5 oder 6 Jahren. Oder die Zeit,wo ich versucht habe Aufklärungsarbeit zu leisten. Es gibt noch immer viele Missverständnisse über die richtige Haltung,Ernährung und Farbbezeichnungen,sowie viele Dinge mehr. Was mir nicht gefällt an der Foren und Chinchilla-Szene ist,daß es so viele Menschen gibt,die von sich denken alles zu wissen. Niemand ist allwissend,und keiner perfekt,weder ich noch andere,auch nicht die Leute,die schon seit Jahrzehnten züchten,ich nenne es dumm wer nichts dazu lernen möchte. Ich für meinen Teil habe nicht ausgelernt und freue mich über viele Kontakte mit anderen Züchtern und Liebhabern (Hobbyhaltern),es ist eine Bereicherung befreundete Züchter zu besuchen. Leider sieht es nicht jeder so,viele bleiben lieber für sich und reden dummes Zeug. Was ein Grund ist,warum ich mich von Foren fernhalte. ;)

Gruss Dana.

Neues!

In nächster Zeit werde ich keine Zeit mehr haben meine Zucht aufzubauen,bzw werde ich erstmal ganz aufhören,und bis auf meine beiden gleichgeschlechtlichen Gruppen alle Tiere abgeben. Alle Tiere die noch kein neues zu Hause gefunden haben sind unter Abgabetiere zu sehen. Ich hoffe das ich irgendwann wieder die Möglichkeit haben werde einzusteigen,doch zur Zeit finde ich selbige einfach nicht,darunter sollen nicht die Tiere leiden,und meine Kinder natürlich umgedreht auch nicht.

     

Mit drei Jahren                                           Mit sechs Jahren

      

Als Baby                                                    Mit fast drei Jahren

Neue Bilder von meinen großen Jungs und meiner süßen Maus.

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!